Bauprojekt 1: Alte Mälzerei

Bauträger:UTB Projektmanagement GmbH
Fertigstellung:Voraussichtlich Ende 2020
Die im Bau befindliche Alter Mälzerei

Quelle: die raumplaner 2018

 

Die Alte Mälzerei wurde von Thomas Bestgen, Geschäftsführer der UTB Projektmanagement GmbH, und seiner Frau Jutta Grünewald samt dem Landhaus Lichtenrade, dem REWE-Markt, der Wohnscheibe und umliegenden Flächen 2017 erworben. Die UTB Projektmanagement GmbH entwickelt das Areal zu einem Stadtteil- und Kulturzentrum sowie einem neuen Wohnstandort, dem „Lichtenrader Revier“.

2016 beauftragte das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Zentren“ die Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes für das geschichtsträchtige und Jahrzehnte ungenutzte Gebäude. Die UTB Projektmanagement GmbH und das AZ veranstalteten mehrere öffentliche Workshops, in denen gemeinsam mit der Lichtenrader Bevölkerung Varianten zur Nutzung des Gebäudes entwickelt wurden. Im Ergebnis sah das Konzept eine zum großen Teil öffentliche bzw. kommunale Nutzung des Gebäudes vor. Für mehr Informationen zu dem Nutzungskonzept können Sie sich hier  belesen.

Für verschiedene öffentliche Einrichtungen hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg nun Mietverträge mit der UTB Projektmanagement GmbH für die ausgebauten Räume der Alten Mälzerei geschlossen. Bis voraussichtlich Ende 2020 werden die Stadtteilbibliothek, die Musik- sowie die Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg und das Experimentarium, ein Kindermuseum, in das Gebäude einziehen.

Die Bauarbeiten an der Alten Mälzerei begannen im Sommer 2018. Das Aktive Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße übernimmt seitdem die Betreuung der Kooperation zwischen dem Bezirk und der Projektentwicklerin. Außerdem finanziert das Aktive Zentrum den Innenausbau für die zukünftigen Mieträumlichkeiten der öffentlichen Nutzungen über Städtebaufördermittel.

Bis zum Beginn der Bauarbeiten realisierte bzw. finanzierte das Aktive Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße ebenfalls über Städtebaufördermittel mehrere Aktionen zur Zwischennutzung der Alten Mälzerei, welche teilweise gemeinsam mit lokalen Akteur_innen wie dem Unternehmer-Netzwerk Lichtenrade umgesetzt wurden. 2016 fanden ein Taschenlampenkonzert, eine Tanzveranstaltung und ein Pop-up-Kino vor und in dem Gebäude statt. 2017 wurde die Ausstellung „Bleibende Momente – Lichtenrade zeigt Gesicht“ in der Alten Mälzerei gezeigt. 2019 wurde anlässlich des bundesweiten Tags der Städtebauförderung ein großes Fest in und um die Alte Mälzerei gefeiert.

 

Für mehr Informationen zum Projekt „Lichtenrader Revier“ verweisen wir auf die Projektwebsite der UTB Projektmanagement GmbH. Des Weiteren empfehlen wir Ihnen die Sonderausgabe der Stadtteilzeitung Bahnhofstraße A bis Z zur Alten Mälzerei. Diese können Sie hier downloaden.