Umbau

der Bahnhofstraße

Bearbeiter_innen:ASPHALTA Ingenieurgesellschaft für Verkehrsbau mbH, Falkensee (Objektplanung)

Höcker Project Managers GmbH, Berlin (Projektsteuerung)

Fertigstellung: voraussichtlich Ende 2023

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms Aktive Zentren wird die Bahnhofstraße in Lichtenrade umgebaut. Grundlage bildet ein unter umfassender Beteiligung der Bürger_innen und sonstiger betroffener Akteur_innen erarbeitetes Verkehrs- und Gestaltungskonzept, welches im Jahr 2017 fertiggestellt wurde. Unter Einbezug weiterer Grundlagenkonzepte wie dem Lichtkonzept, dem Konzept für ein Leitsystem und der Machbarkeitsstudie zum Lieferverkehr sowie der durch das lokale Gebietsgremium getroffenen Auswahl von Gestaltungselementen erarbeitet das Verkehrsplanungsbüro Asphalta die Objektplanung. Sowohl die Arbeiten in der Planungsphase, als auch die späteren Bauarbeiten, welche parallel zu denen an der Dresdner Bahn stattfinden werden, werden zudem durch eine externe Projektsteuerung koordiniert. Hierfür wurde das Büro Höcker Projekt Managers beauftragt.