Bauprojekte

Drei Bauprojekte, drei Bauträger im Fördergebiet Aktives Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße

Bauprojekt 1:

„Lichtenrader Revier“ inkl. Alte Mälzerei

Bauträger:

UTB Projektmanagement GmbH (Kooperationsprojekt Alte Mälzerei finanziert über Fördermittel aus dem Programm Lebendige Zentren)

Fertigstellung:

Voraussichtlich Ende 2020

Bauprojekt 2:

Dresdner Bahn

Bauträger:

DB Netz AG

Fertigstellung:

Voraussichtlich Ende 2025 (Bahnunterführung vsl. Ende 2023)

Bauprojekt 3:

Umbau Bahnhofstraße

Bauträger:

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg im Rahmen des Aktiven Zentrums Lichtenrade Bahnhofstraße

Fertigstellung:

Voraussichtlich Ende 2023

Bauprojekte im Fördergebiet Aktives Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße

Eine Besonderheit im Fördergebiet des Aktiven Zentrums Lichtenrade Bahnhofstraße ist, dass auf der Bahnhofstraße bzw. im unmittelbaren Umfeld drei Bauprojekte gleichzeitig realisiert werden bzw. sich in der Planung befinden.

  1. Es handelt sich erstens um den Ausbau der Alten Mälzerei sowie die Entwicklung der umliegenden Flächen inkl. des Landhauses Lichtenrade zum „Lichtenrader Revier“. Das Gelände inklusive der beiden historischen Gebäude wurde von einem privaten Investor erworben. Die UTB Projektmanagement GmbH entwickelt das Areal zu einem neuen Stadtquartier mit vielfältigen Nutzungen, darunter auch Wohnen. Hier gelangen Sie zur Projektwebsite des Bauvorhabens „Lichtenrader Revier“. Der Ausbau der Alten Mälzerei für die bezirklichen Nutzungen wird als Kooperationsprojekt über Mittel aus dem Städtebauförderprogramm Lebendige Zentren (ehemals Aktive Zentren) finanziert.
  2. Außerdem wird die Fernbahnstrecke zwischen Berlin und Dresden ausgebaut. Die DB Netz AG ist der Bauträger. Der S-Bahnhof Lichtenrade und das gesamte Gleisbett werden umgebaut. Die Bahnhofstraße wird zukünftig in einer Unterführung unter der Schienentrasse hindurchgeführt. Die gesamte Baumaßnahme für die Unterführung erstreckt sich von der Hilbertstraße im Westen bis zur Steinstraße im Osten und schließt auch den Pfarrer-Lütkehaus-Platz ein.
  3. Das dritte Bauprojekt ist der Umbau der Bahnhofstraße. Hier ist das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg im Rahmen des Städtebauförderprogramms Lebendige Zentren (ehemals Aktive Zentren) der Bauträger. Dafür wurde 2016 unter breiter Beteiligung der Lichtenrader Bevölkerung ein Verkehrs- und Gestaltungskonzept erarbeitet. Der Straßenumbau erstreckt sich von der Steinstraße im Westen bis zur Kreuzung Bahnhofstraße/ Kirchhainer Damm im Osten.