Das Gebietsgremium

Im Rahmen des Programms Aktive Zentren ist vorgesehen, in einem Fördergebiet ein Beteiligungsgremium einzurichten. Das Gebietsgremium des Aktiven Zentrums Lichtenrade Bahnhofstraße wurde im Januar 2016 auf einer öffentlichen Veranstaltung gewählt und tagt seit Februar 2016 einmal monatlich. Das Gremium setzt sich sowohl aus Vertrer_innen verschiedener Lichtenrader Vereine und Initiativen als auch aus engagierten Bürger_innen zusammen. Die Sitzungen sind öffentlich, Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Das Gremium fungiert als Multiplikator für Aktivitäten des Aktiven Zentrums, hat eine wichtige Mitwirkungsfunktion und kann selbst kleinteilige Projekte initiieren. Die Arbeit des Gremiums findet in thematischen Arbeitsgruppen statt, welche die Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen und Teilprojekte im Aktiven Zentrum begleiten. Arbeitsgruppen bestehen zu folgenden Themen:

  • Öffentlicher Raum, Baukultur und Gestaltung
  • Verkehr
  • Bildung, Kultur, Integration und Sport
  • Marketing
  • Handel und Gewerbe

Die Arbeitsgruppen bestimmen Sprecher_innen, die gemeinsam das Gremium nach außen repräsentieren und gemeinsam mit den Vertreter_innen des Bezirksamtes, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und des beauftragten Büros den Beirat bilden. Durch die monatlichen Sitzungen des Beirates wird auch ein stetiger Informationsfluss zwischen den verschiedenen, am Prozess beteiligten, Akteur_innen erreicht.

Aufgaben und Funktionsweise sind in der Geschäftsordnung des Gremiums festgehalten, die Sie hier zum Download finden:

schematische Darstellung der Funktionsweise des Gebietsgremiums