Rückblick zum Tag der Städtebauförderung

Lebensqualität

Der Tag der Städtebauförderung im Aktiven Zentrum Lichtenrade Bahnhofstraße wurde am 13.05.2017 mit einer Reihe von Aktionen begangen, die an die Spielleitplanung anknüpften, welche 2016 für das Fördergebiet erarbeitet wurde. Im Kontext der Spielleitplanung wurde der Lichtenrader Graben als ein wichtiger Aufenthaltsort identifiziert und es wurden gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen erste Maßnahmenideen zur gestalterischen und funktionalen Aufwertung der Grünanlage entwickelt.

Der Tag begann 14:00 Uhr mit einem Rundgang entlang des Lichtenrader Grabens. Bei diesem Rundgang wurden die Ideen und Vorschläge aus der Spielleitplanung durch die beteiligten Erwachsenen bestätigt und weiter entwickelt.

Im weiteren Verlauf gab es für Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden: in einem von der Schülerfirma „Möbellira“ des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums durchgeführten Workshop wurden Möbel für den öffentlichen Raum zusammengebaut, gestaltet und anschließend in der Grünanlage platziert. Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bauen, Jörn Oltmann, begleitete den Workshop am Nachmittag: „Wenn Kinder und Jugendliche den öffentlichen Raum mitgestalten können, sind es die „richtigen“ Orte, die dann auch von Allen wertgeschätzt werden“. Am Abend wurden die neuen Möbel mit Beleuchtungselementen in Szene gesetzt.

Im Rahmen einer Graffiti-Aktion, die von der Arbeitsgruppe Bildung, Kultur, Integration und Sport des Gebietsgremiums organisiert wurde, sind Kinder und Jugendliche mit bereitgestellten Farben an Planen und Leinwänden kreativ geworden.

Ein Konzert mit der Band Beat’n Blow sowie ein Film zum Lichtenrader Graben rundeten am Abend das Programm ab.

Insgesamt nahmen ca. 80 Personen, darunter viele Kinder und Jugendliche, am Tag der Städtebauförderung teil. Durch die Aktionen am Lichtenrader Graben wurden auch zahlreiche Passant_innen auf die Thematik aufmerksam.

Einen Eindruck vom Lichtenrader Graben vermittelt Ihnen das folgende Video:

https://youtube.com/watch?v=7VQy4xQHfuo%3Fecver%3D1%22+frameborder%3D%220%22+allowfullscreen%3E%3C

Weitere Neuigkeiten